«

»

Oct
10

GVO Personal – Studentenjobs als Event

GVO Personal GmbH Der Studentenjob als Event Wer als Student Geld dazu verdienen will, kann das bei der GVO absolut flexibel einrichten. Nebenbei bekommt man…

    JVZoo Product Feed

25 comments

No ping yet

  1. TheMastertom78 says:

    Liber User, leider kommt es vor, das Pausen nicht machbar sind. Und das es
    in der Gastronomie stressig ist, und es lange Arbeitszeiten gibt, ist
    nunmal sehr oft so. Wer sich dessen nicht bewusst ist, hat sich vorher
    schlecht informiert!! Und das scheint bei Ihnen der Fall zu sein. Ich bin
    selber seit fast 2 Jahrzehnten in der Gastronomie, und kenne mich da aus.
    Und das Reden untereinander sowie mit den Gästen ist siher nicht verboten.
    Also bitte keine Unwahrheiten oder ähnliches posten!!!

  2. koinbergi says:

    Ich bin schon seit einigen Jahren bei der GVO und ich sehe das genauso wie
    die Frau in dem Video. Wer neben dem Studium Arbeiten muss ist bei der GVO
    gut aufgehoben. Man kann im wesentlichen selber bestimmen, an welchen Tagen
    gejobbt wird. So kann man vor Prüfungen eine Auszeit nehmen und sich voll
    auf das Studium konzentrieren.

  3. LeFawkes says:

    Mit dem Satz “Wer sich dessen nicht bewusst ist, hat sich vorher schlecht
    informiert!!” stimmen SIE mir erst zu und sagen dann im letzten Satz
    “…bitte keine Unwahrheiten posten…” – Damit gestehen Sie ja selbst ein,
    dass NICHTS von dem, was ich gepostet habe eine Unwahrheit ist! Ich habe ja
    selber dort gearbeitet – wieso sollte ich dann Lügen in die Welt setzen?
    Wenn ich sage der größte Teil dieses Videos ist erlogen meine ich, dass nur
    die positiven Seiten rüberkommen, also Halbwahrheiten!

  4. Gerlikom says:

    Ich glaube, mit der blonden, die mit den anderen beim Briefing zu sehen
    ist, hab ich schon mal zusammen gearbeitet

  5. Helge Salzburg says:

    Ist schon so, aber es gibt sehr wohl harte Zeiten für Körper und Geist…
    teilweise auch 18h wenn es nicht anders geht – Equipment Auf- und Abbau (=
    auch schleppen usw) – oft kaum Zeit zum Essen – billige Quartiere… Aber
    wenn man das alles schafft gibt es auch jede Menge toller Erlebnisse,
    Staff-Parties, lauschige “Afterwork” Runden nach der Schicht und arbeiten
    an tollen Orten und bei edlen Events.

  6. Stefan Robert says:

    Ist das das Adlon, wo die da am Brandenburger Tor mit den Autos vorfahren?

  7. zackfoxable says:

    Tue Gutes und rede darüber – und warum auch nicht. Ich hab bei der GVO
    einen Job gefunden, der genau zu mir passt. Wie im Video beschrieben lernt
    man wahnsinnig viele nette Leute kennen, kann bei Events hautnah dabei
    sein, die man sonst nur aus der Isslutrierten kennt und kann die
    Arbeitszeiten flexibel wählen.

  8. Frauke Mertens says:

    Ich kann im Großen und Ganzen bestätigen, was die Dame in dem Video da
    erzählt. Man kann bei der Arbeit viele, interessante Leute kennenlernen und
    bei Veranstaltungen dabei sein, die man sonst nur aus der Illustrierten
    kenn. Noch ein Wort zu MrAlkanida: Ist ja irrsinnig originell und sehr
    erwachsen. Kindergartenstil wie: wer das liest ist doof. Oh man…

  9. Allemmannher says:

    Sorry, war nicht so gemeint

  10. Superhengzt27 says:

    gehen (wie im Video angekündigt), da bleibt einem kaum Zeit zum Atmen :-).
    Aber muss natürlich jeder selbst wissen! Viel Spaß noch bei all Euren “ach
    so tollen” Events! Ich habe auch ne Zeit lang in der Gastronomie gearbeitet
    und spreche aus Erfahrung. MFG

  11. MrSteanB says:

    Nettes Mädel in dem Clip 😉

  12. MrSteanB says:

    Genauso wie das in dem Video beschrieben ist erlebe ich die GVO auch. Man
    trifft sehr interessante Leute und ist bei hochklassigen Events mittendrin.
    Klar bringt der Job einen gewissen Stressfaktor mit sich, aber wer das
    nicht aushält, hat meiner Meiung nach im Bereich Gastronomie bzw. Service
    eh nichts verloren. Ich bin gerne bei der GVO.

  13. GVOPersonal GmbH says:

    Hallo Nike, die GVO ist Dienstleister für die gehobene Hotellerie und
    Gastronomie, wo ein gepflegtes Äußeres zum Arbeitsalltag gehört und es
    wichtig ist, dass das Team einheitlich gekleidet ist (siehe Video). Daher
    muss fast jeder Mitarbeiter zu Beginn der Tätigkeit eine Erstausstattung
    (zum Einkaufspreis) erwerben, die mit dem Arbeitslohn verrechnet wird. Die
    Kleidung ist aber extrem schlicht (z.B. einfaches weißes Hemd/Bluse) ohne
    GVO Logo, so dass unsere Mitarbeiter die auch privat tragen.

  14. Montermike says:

    Natürlich bemühen sich die Macher des Videos, die Firma in möglichst gutem
    Licht darzustellen, aber im großen und ganzen ist alles, was dort gezeigt
    und gesagt wird, auch wahr.

  15. Allemmannher says:

    Das ist ein Werbevideo, da haben die Macher natürlich nur die ganz
    besonders guten Seiten dargestellt. Der Job ist aber auch anstrenged und
    stressig – Gastro halt

  16. Britta Hahnemann says:

    Mir gefällt das Video, weil ich es aus eigener Erfahrung kenne. Die vielen
    Leute, die man kennenlernen kann und die Veranstaltungen – das hat schon was

  17. Gerlikom says:

    stimmt wohl

  18. Britta Hahnemann says:

    das finde ich auch

  19. Allemmannher says:

    @ Stefan Robert: Tja, was steht denn da über dem Eingang. Hotel Adlon. Wer
    lesen kann ist klar im vorteil 😉

  20. Nike von Samothrake says:

    Zur Firma GVO: Ich weiß nicht, ob es immer noch so ist, dass man seine
    Arbeitskleidung selbst bezahlen muss? Ich finde es jedenfalls ein Unding.
    Ansonsten habe ich bisher noch nichts schlechtes über GVO gehört. Es gibt
    aber auch andere Firmen wie zum Beispiel T.S.T., die es bis heute noch
    nicht auf die Reihe bekommen ihren Mitarbeitern ihr Gehalt pünktlich
    auszuzahlen.

  21. Nike von Samothrake says:

    Es handelt sich hier um ein Werbevideo. Was dies über den Wahrheitsgehalt
    der Äußerungen aussagt dürfe uns allen klar sein. Eines ist sicher,
    Kellnern ist ein harter Job. Wer die körperliche Belastung nicht aushält
    sollte sich in einer anderen Branche bewerben. Es gibt aber auch Menschen,
    die diesen körperlichen Stress mögen bzw. brauchen z.B. als Ausgleich zum
    Bücherwälzen im Studium – weg vom Schreibtisch, weg vom Bildschirm.

  22. koinbergi says:

    @ Frauke Mertens: Gut gesprochen…

  23. Hendrik Möbius says:

    Ist das wirklich so, wie im Video beschrieben? Das mach ja alles einen
    tollen Eindruck.

  24. Superhengzt27 says:

    @LeFawkes Gebe Dir zu 100 % Recht. Die Gastronomie ist im Allgemeinen
    Ausbeutung pur. Trotz dem man sich die Arbeitszeiten bei der GVO aussuchen
    kann, ist es doch tatsächlich so , dass man, wenn ein Termin ansteht,
    ungerne NEIN sagt. Und ganz im Ernst: Macht Ihr euren Job echt nur deswegen
    damit Ihr die Stars , die ihr nur vom Bilschirm kennt, live zu erleben? Das
    sind Menschen wie Du und ich …ausserdem ist man zum Arbeiten dort und
    weniger zum Quatschen.Teilweise muss das alles so schnell

  25. zackfoxable says:

    Für die Gastronomie ist nun mal nicht jeder geschaffen. Mir persönlich
    macht’s Spaß.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>